Startseite

Trinkwasser

Circa 3/4 der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das sind in etwa 1,65 Trilliarden Liter. Ein Würfel, in den diese Menge Wasser passt, hat Kanten von rund 1180 Kilometern Länge.

Wir haben also große Wasservorkommen! Wieviel davon ist aber Trinkwasser?

Meerwasser 83,51 %
Eis 1,007 %
Atmosphäre 0,0008 %
Nicht förderbares Grundwasser 15,45 %
Förderbares Grundwasser 0,015 %
Flüsse 0,015 %
Was trinken Sie?

Zur Trinkwassergewinnung aus Grund- und Flusswasser stehen daher nur 0,03 % zur Verfügung.

    Der natürliche Wasserkreislauf sorgt durch Verdunstung, Wolkenbildung und Niederschlag dafür, dass dieses Wasser immer wieder zur Verfügung steht. Es gelangt immer wieder als Grundwasser oder Flusswasser zur Erde. Dennoch steht uns insgesamt weltweit nur ein Würfel mit ca. 79 Kilometer Kantenlänge als Trinkwasser zur Verfügung.

    Können Sie sich vorstellen, wie wertvoll diese Reserve für uns alle ist?

    Durch das Wasser werden Mineralstoffe, Vitamine, Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate, Nährstoffe, Hormone, Sauerstoff und Schlackenstoffe an ihre Bestimmungsorte im Körper transportiert. Deshalb ist die Versorgung des Körpers mit reinem, vitalem Wasser lebensnotwendig!

    Trinkwasser unterliegt in unseren Breitengraden bestimmten Anforderungen an seine Reinheit. Es soll laut der jeweils aktuellen Trinkwasserverordnung die menschliche Gesundheit vor nachteiligen Einflüssen, die sich aus einer Verunreinigung von Wasser ergeben können, schützen. Die Verordnung enthält hierzu Richt- und Grenzwerte zu bestimmten enthaltenen Stoffen sowie Regelungen zur Trinkwasseraufbereitung. In ihrer jeweils aktuellen Form ist die Trinkwasserverordnung leicht im Internet zu finden. D.h. wir trinken Wasser, das dem jeweils aktuellen Wissensstand nach nicht gesundheitsgefährdend für uns Menschen ist. Reicht das aus?

    Was ist drin?

    Wasser ist ein hervorragendes Lösungsmittel. Durch seine Transparenz bzw. Klarheit wirkt es augenscheinlich eigentlich immer sauber. Dieser Eindruck täuscht jedoch. Durch die Industriealisierung, Globalisierung und intensive Nutzung der Natur enthält das Gebrauchsgut Wasser heute deutlich größere Mengen an gelösten Stoffen als noch vor einigen Jahrzehnten. Denn es ist immer dasselbe Wasser, das wir trinken! Was genau ist also zum Beispiel enthalten?

    Aluminium Ammonium Antimon Arsen
    Asbest Atrazin Blei Chlor
    Chrom Eisen Fluorid Kadmium
    Kalium Kalzium Kupfer Magnesium
    Mangan Natrium Nickel Nitrat
    Nitrit Phenole Phosphor Phosphat
    Quecksilber Selen Silber Sulfat
    Zink Zyanid    

    Jedes Jahr gelangen außerdem Hunderttausende chemische Verbindungen in unser Wasser, die noch größtenteils unbekannt sind und von der Trinkwasserverordnung garnicht erfasst werden. Medikamentenrückstände von Mensch und Tier kontaminieren das kühle Nass, z.B. Antibiotika, Hormone und Antiepileptika. Bevor wir es aus unseren Leitungen zapfen, fließt das Wasser schließlich noch durch unterschiedlich lange und geartete Leitungen, die z.B. Blei-, Kupfer- und Asbestpartikel abgeben. Einige der hier genannten Stoffe sind Ihnen sicherlich bekannt. Auch deren Wirkung im Körper soll hier nicht weiter erläutert werden. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass die enthaltenen Substanzen in Wechselwirkungen treten können, die noch gänzlich unbekannt in ihren Auswirkungen sind.

    Lesen Sie unter Reinigung, was wir gegen diese und weitere unnütze Inhaltsstoffe unternehmen können!

    Die Wirkungsweise unserer Geräte und vor allem auch Vergleichstests mit Ihrem Leitungswasser oder auch Mineralwasser führen wir gern vor! Kontaktieren Sie uns einfach sofort per Email. Wir melden uns verlässlich schnellstmöglich bei Ihnen! So entstehen Ihnen keinerlei Kosten.